Jungpflanze in schützenden Händen

Liebe Teilnehmenden,

wir möchten Ihnen versichern, dass für uns der Schutz Ihrer Gesundheit an oberster Stelle steht.

Aus diesem Grund führen wir unsere Präsenzveranstaltungen unter strenger Berücksichtigung der gesetzlich vorgeschriebenen Vorgaben zum Infektionsschutz und unter Vorlage einer entsprechenden Schutz- und Hygieneplanung durch.

Die detaillierten Informationen hierzu finden Sie in unserem Hygienekonzept für den Fort- und Weiterbildungsbereich im IBAF Kanalufer.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Ansprechpartner*innen im Fachbereich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

IBAF gGmbH – Die Geschäftsführung

Heimerziehung – eine Aufgabe für Menschen mit Herz und Verstand!

Die Heimerziehung ist sehr abwechslungsreich und umfasst viele interessante  Aufgabengebiete – im Kern geht es um die umfassende Versorgung und pädagogische Förderung von Kindern und Jugendlichen, die in sogenannten „familienergänzenden oder sonderpädagogischen, familienersetzenden Einrichtungen“ untergebracht sind. 

Diese Kinder- und  Jugendeinrichtungen benötigen pädagogisches Fachpersonal, das in der Lage ist, die Elternrolle zu vertreten und sich professionell um die persönliche Entfaltung und schulische wie berufliche Entwicklung ihrer Schützlinge zu kümmern.

Diese Aufgaben erfordern in erster Linie Empathie, Menschenkenntnis, Engagement und sehr viel lebenspraktische Erfahrungen. Der professionelle Handlungsrahmen orientiert sich dabei an Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG).

Bild: Fotolia/pressmaster
Druckfunktion Diese Seite weiterempfehlen
Zum Seitenanfang