Weiterbildung IBAF Heimerzieher*in (kirchlich anerkannt) Blended Learning – berufsbegleitend

Starttermin:

29.08.2022 - 26.09.2024

Zielgruppe

Angehende IBAF Heimerzieher*innen (kirchlich anerkannt) werden für Aufgaben in unterschiedlichen sozialpädagogischen Handlungsfeldern qualifiziert.

In der, ab dem 29.07.2016 gültigen Landesverordnung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen in Einrichtungen/ KJVO werden in §19 Abs.3 Ziffer 2 „kirchlich anerkannte Heimerzieherinnen und Heimerzieher“ ausdrücklich als geeignete Fachkräfte für die Gruppenbetreuung genannt. Gemäß der Personalqualifikationsverordnung – PQVO- des Landes Schleswig-Holstein sind in §4 Punkt 3 IBAF Heimerzieher*innen ausdrücklich als Zweitkräfte zugelassen.

Eine Gleichstellung mit der Ausbildung zum/ zur staatlich anerkannten Erzieher*in ist nicht gegeben.

Zugangsvoraussetzungen:

1. Erster allgemeinbildender Schulabschluss (ESA) - ehemals Hauptschulabschluss - oder Nachweis einer gleichwertigen schulischen Ausbildung.
2. Wurde der schulische Abschluss im Ausland erworben, ist eine Bescheinigung deutscher Sprachkenntnisse auf dem Niveau B 2 nachzuweisen.
3. Nachweis einer mindestens zweijährigen einschlägigen Berufstätigkeit.
4. Berufliche Tätigkeit in einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe mit mindestens 19,25 Wochenarbeitsstunden
5. Erweitertes, aktuelles und eintragungsfreies Führungszeugnis.
6. Technische Voraussetzung und Ausstattung für E-Learning (gültige E-Mail-Adresse, digitales Endgerät mit Kamera/Mikrofon/Headset).

Weiterbildungskosten:

7.307,40 € - Ratenzahlung ist möglich -

Verantwortlich:

Janett Friese, Fachbereichsleitung Heimerziehung

geplante Stunden:

1140

Theoretische Grundlagen und praktische Anwendungen:

1.Weiterbildungsabschnitt: 560 U-Stunden an 70 U-Tagen, Zwischenprüfung
2.Weiterbildungsabschnitt: 580 U-Stunden an 72,5 U-Tagen, Abschlussprüfung

Blended Learning:

Neben den Anteilen in der Präsenz beim Bildungsträger beinhaltet die Weiterbildungsmaßnahme im Lehrplan ausgewiesene E-Learning-Selbstlernphasen sowie Online-Unterricht. Die Teilnehmenden erhalten unter anderem spezifische Arbeitsaufträge sowie fachspezielle Lernmaterialien zur selbstständigen Bearbeitung. In einem abgesprochenen Rahmen bieten alle Dozent*innen ihre Unterstützung an. Die Hilfe erfolgt neben telefonischer Hilfsbereitschaft zum einen über E-Mail-Kontakt, zum anderen über die Lernplattform Moodle in virtuellen kursspezifischen Lern- und Arbeitsgruppen.

    Ihre Bewerbung richten Sie bitte schriftlich an:

    Gabriela Knape
    - Fachbereich Heimerziehung -
    Martinshaus
    Kanalufer 48, 24768 Rendsburg

    Telefon 04331 130 665
    Telefax 04331 130 670
    Mobiltelefon: 0152 02952634
    gabriela.knape-TextEinschließlichBindestrichenLöschen-@ibaf.de

    Folgende Unterlagen sind beizufügen:

    • lückenloser und unterschriebener Lebenslauf
    • Schulabschluss- und/oder Berufsabschlusszeugnis
    • Nachweis einer mindestens zweijährigen einschlägigen Berufstätigkeit
    • Beschäftigungsnachweis mit Einverständniserklärung des Arbeitgebers über die
    Teilnahme an der Weiterbildung

    Nach erfolgtem Aufnahmegespräch:

    • Vorlage des erweiterten, aktuellen und eintragungsfreien Führungszeugnisses
    • Vorlage des ärztlichen Attests

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Druckfunktion Diese Seite weiterempfehlen
    Zum Seitenanfang